Einfachen Mailserver unter Ubuntu 14.04 einrichten

Da ich meinen Server gerade neu aufsetze, dachte ich mir schreibe ich hier ein kleines Tutorial, wie man sehr einfach einen Mailserver aufsetzen kann.

Als Vorraussetzung wird ein Virtueller oder Dedizierter Server mit Ubuntu 14.04 und eine Domain benötigt.

Als erstes installiert man das Paket mail-stack-delivery:

sudo apt-get install mail-stack-delivery

Mit diesem Paket wird automatisch Postfix und Dovecot installiert und eingerichtet. Das bedeutet, dass alles automatisch installiert wird und man fast nichts mehr manuell einrichten muss.

Während der Installation wird man gefragt ob ein selbstsigniertes Zertifikat erstellt werden soll. Das sollte man mit “Ja” beantworten.

Bildschirmfoto 2014-05-28 um 15.09.38

Im nächsten Schritt wird man nach einem Rechnernamen für das SSL-Zertifikat gefragt, hier kann man einfach seine Domain, die man später für den Mailserver verwenden will, eintragen.

Das nächste Fenster kann mit “Ok” bestätigt werden.

Bildschirmfoto 2014-05-28 um 15.17.16

Als “Allgemeine Art der Konfiguration” sollte man “Internet-Site” auswählen und als System-E-Mail-Name wieder die Domain eintragen.

Bildschirmfoto 2014-05-28 um 15.19.13Jetzt haben wir den Mailserver auch schon fertig installiert und es müssen jetzt nur noch einige Einstellungen vorgenommen werden. Dazu öffnen wir die Konfigurationsdatei von Postfix:

sudo nano /etc/postfix/main.cf

In diese Datei muss jetzt folgende Zeile eingfefügt werden

virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual

Bildschirmfoto 2014-05-28 um 15.31.46

Das Ganze speichert man nun mit STRG+O und schließt es mit STRG+X.

Jetzt wechseln wir in Das Verzeichnis von Postfix und erstellen eine neue Datei mit dem Namen “virtual”

cd /etc/postfix
sudo nano virtual

Hier können wir nun festlegen, welche E-Mail Adressen zu welchem Benutzer (ein neuer Benutzer kann mittels “sudo adduser username” erstellt werden) in Ubuntu gehören.

kontakt@domain.de meinlokalerbenutzer

Das würde zum Beispiel bewirken, dass die Mails der E-Mail Adresse kontakt@domain.de zum Benutzer “meinlokalerbenutzer” weitergeleitet werden. Alternativ kann man auch

@domain.de meinlokalerbenutzer

eingeben. Dadurch wird, egal was vor dem @ steht, alles zum Benutzer “meinlokalerbenutzer” geschickt.

Jetzt muss man nur noch den Editor schließen, mit

sudo postmap virtual

das Ganze aktivieren und einmal den Server neustarten.

sudo reboot

Nun sollte man sich mit einem normalen E-Mail Programm (z.B. Thunderbird, Outlook, …) und seinem Benutzer anmelden und E-Mails versenden und empfangen können.

Achtung: Zum Empfangen müssen natürlich die MX-Records der Domain richtig gesetzt sein. Das sollte im Backend des Domain Registras möglich sein.

 

Falls Ihnen dieses Tutorial gefallen hat, es Verbesserungen gibt oder Sie eine Frage haben würde ich mich über einen Kommentar freuen.

 

19 Gedanken zu “Einfachen Mailserver unter Ubuntu 14.04 einrichten

  1. Hi, super Anleitung! Du schreibst “Achtung: Zum Empfangen müssen natürlich die MX-Records der Domain richtig gesetzt sein. Das sollte im Backend des Domain Registras möglich sein.” Wie funktioniert das?

    Grüße

    • Hallo, dazu musst du dich bei deinem “Domain-Anbieter” anmelden und unter Domain-Zonen (kann je nach Anbieter auch anders heißen) einen neuen Eintrag vom Typ MX-Record hinzufügen, der auf deine Domain zeigt. So werden die ankommenden E-Mails auf deinen Server weitergeleitet.
      Hier noch ein Screenshot
      Ich hoffe das war einigermaßen verständlich, sonst einfach nochmal nachfragen.
      Viele Grüße Patrick

    • Hi, tolles Tutorial aber ich habe auch das Problem das Mails zwar reinkommen und auch raus gehen aber nicht ankommen. Und dann noch meine zweite Frage welches Webmail kannst du empfehlen und wie installiert man das?

      • Hallo,
        den Server neugestartet hast du bestimmt schon?
        Vielleicht noch einmal die SMTP Einstellungen im Client überprüfen und mit verschiedenen Zieladressen ausprobieren.
        Sonst fällt mir leider gerade auch nichts dazu ein.

        Als Webmail benutze ich RainLoop. Das ist sehr einfach zum Einrichten, hat allerdings nicht so viele Funktionen wie z.B. Roundcube.
        http://www.rainloop.net/docs/installation/

  2. Hallo,

    leider kann ich das Paket nicht installieren, es erscheint folgende Fehlermeldung:

    apt-get install mail-stack-delivery
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
    Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
    Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
    Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
    nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
    Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

    Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
    mail-stack-delivery : Hängt ab von: postfix soll aber nicht installiert werden
    E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
    root@server:~#

    Was kann ich tun ?

    Danke für Info.

    Grüsse
    Bodo

    • Hallo, kann es sein dass du eine ältere Ubuntu Version benutzt? Das Paket gibt es nur in Ubuntu 14.04.
      Probiere mal “apt-get install dovecot-postfix” aus. Das sollte funktionieren.
      Viele Grüße Patrick

  3. Hallo,

    nein, ich habe den Server 14.04 gestern frisch aufgesetzt, und gleich
    apt-get update apt-get upgrade durchgeführt.

    Grüsse
    Bodo

  4. Hallo nochmals,

    ich verstehe es nicht mehr, schau mal:

    root@server:~# apt-get install dovecot-postfix
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
    Paket dovecot-postfix ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
    referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
    wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.
    Doch die folgenden Pakete ersetzen es:
    mail-stack-delivery

    Grüsse
    Bodo

    • Hallo,
      dass dovecot-postfix unter Ubuntu 14.04 nicht funktioniert ist normal. Das funktioniert nur bei älteren Ubuntu Versionen.

      Versuche mal Postfix komplett zu deinstallieren mit “aptitude purge postfix” und dann nochmal “apt-get install mail-stack-delivery”.
      Vielleicht auch mal Postfix manuell installieren “apt-get install postfix” und dann wieder “apt-get install mail-stack-delivery”.

      Wenn das alles nichts hilft bin ich auch ratlos und würde den Server vielleicht nochmal neu aufsetzen und direkt nach apt-get update && apt-get upgrade es nochmal probieren.

      Viele Grüße Patrick

  5. Hallo Patrick,

    ich habe Postfix installiert ( apt-get install postfix ) und danach das Paket.
    Dann hat es funktioniert. Kleiner Wermutstropfen: SMTP über Port 465 funktioniert nicht, nur über Port 25, – ist das normal ?

    Was kann ich jetzt noch bezgl. Spams installieren ?

    Danke für Info.

    Grüsse
    Bodo

    • Ist zwar ein alter Eintrag, aber es kommen doch immer wieder Besucher hierher 🙂

      Als einfache Spam Abwehr kann man immer http://www.policyd-weight.org/ empfehlen. Es ist einfach in der main.cf zu aktivieren und es setzt sich vor allen Regeln und haut damit den offensichtlichen Spam schonmal weg.

      Port 465 muss in der master.cf extra aktiviert werden. Mittlerweile empfiehlt Admina aber immer 587 (submission) – muss auch in der master.cf aktiviert werden.

      Wenn nach der Installation von mail-delivery-stack ein versenden von Emails möglich ist, aber kein Empfang, kann es daran liegen, dass ein extra Logfile für Dovecot aktiviert wurde, aber deliver nicht in das log schreiben kann. Mal das logfile mit chmod 666 aufbohren.

      Das manche Mailprovider Probleme machen, die Emails von dyndns Domänen anzunehmen ist wohl mittlerweile bekannt. Daran kann man nicht wirklich etwas ändern, weil die Mailprovider blacklisten einbinden, in denen die dynamischen Adressbereiche der Home DSL Anbieter drinstehen. Manchmal kann man Mailprovider überzeugen, die Emails vom privaten Mailserver trotzdem anzunehmen, in dem Admina
      1. einen MX Eintrag im DNS macht und
      2. einen TXT Eintrag mit folgenden Eintrag:

      “v=spf1 mx -all”

      Ansonsten viel Spass beim basteln…

  6. Hallo,
    Port 25 für SMTP ist normal, da die Verschlüsselung über STARTTLS läuft. Damit können normale und verschlüsselte Verbindungen auf dem gleichen Port genutzt werden.

    Bezgl. Spam kann ich dir leider nichts empfehlen, da ich bisher kaum Spam bekomme und deshalb auch kein Programm einsetze.

    Viele Grüße Patrick

  7. Hi Patrick,

    jetzt habe ich festgestellt, dass bei mir keine Mails ankommen….
    Wenn mein Bekannter mir testweise eine Mail schickt, dann geht diese bei Ihm raus, kommt auch nicht mehr zurück, kommt aber bei mir nicht an…
    Die landet irgendwo im Nirwana …..
    Hast Du eine Idee ?

    Gruss
    Bodo

  8. Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die Anleitung!
    Bei mir klappt es nur leider nicht komplett. Ich kann zwar Emails empfangen, aber keine verschicken. Ich bekomme immer die Nachricht: “Eine Kopie wurde in Ihr Ausgangspostfach gelegt. Der Empfänger “test@gmail.de” wurde vom Server abgelehnt.”

    Ich bin mir zudem nicht ganz so sicher was ich bei den smtp Daten eintragen muss.

    Vielen Dank!

    • Ok – Habe gerade noch gelesen, dass ich bei SMTP nicht optinal als User und PW stehen lassen darf.

      Jetzt gehen die Mails bei mir raus. Sie kommen aber nicht an.

      • Hallo,
        verstehe ich das richtig? Anfangs kamen die Emails an, jetzt lassen sie sich aber nur noch verschicken und Sie haben dazwischen keine Änderungen am Server gemacht. Also nur die Einstellungen am Client geändert. Dann kann es ja eigentlich nur daran liegen.

        Welches Email-Programm verwenden Sie?

        Hier sind noch zwei Screenshots von den Einstellungen in Thunderbird.
        IMAP
        SMTP

        • Mittlerweile läuft Senden und Empfangen. Ich kann mir zwar nicht erklären woran es lag, aber nun ok.

          Nun hab ich noch das Problem, dass die gesendeten Email bei Gmail im Spam landen.

  9. Hallo,
    das Problem hatte ich auch.
    Testen Sie einmal ob die IP-Adresse auf einer Blacklist ist. Das geht ganz einfach über die Seite mxtoolbox.com
    Falls sie gelistet sein sollte hilft nur eine neue IP-Adresse. Dafür beim Server-Provider nachfragen, die tauschen das meistens kostenlos.

  10. […] Hier gibt es ein sehr gutes Tutorial, dass beschreibt, wie die Installation funktioniert. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.