Eigene Cloud einrichten mit Owncloud

In diesem Tutorial möchte ich euch erklären, wie man mit dem Programm Owncloud sich ganz einfach seine eigene Cloud einrichten kann. Dadurch sind die Daten nicht mehr auf irgendwelchen ausländischen Servern, sondern auf deinem eigenen, bei dir zu Hause oder in einem Vertrauenswürdigen Rechenzentrum.

Benötigt wird dazu ein Ubuntu Server (vServer, Root Server, …).

 

Als Erstes bringen wir unser System auf den neusten Stand. Das geht ganz einfach mit diesen Befehlen:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Bevor wir Owncloud installieren können mussen wir noch ein paar andere Programme installieren, die Owncloud benötigt:

sudo apt-get install apache2 php5 php5-gd php-xml-parser php5-intl

Die folgenden Programme sind nicht zwingend notwendig, sollten aber installiert werden, da dadurch mehr Funktionen in Owncloud freigeschaltet werden.

sudo apt-get install php5-sqlite php5-mysql smbclient curl libcurl3 php5-curl

 

Jetzt downloaden wir uns den Installer und speichern ihn in unserem Webserververzeichnis. Dazu müssen wir erst in den Ordner /var/www wechseln:

cd /var/www

und dann die Datei herunterladen:

sudo wget https://download.owncloud.com/download/community/setup-owncloud.php

dann den Webserver einmal neu starten:

sudo service apache2 restart

 

Nun rufen wir die Datei im Browser auf. Deshalb einen beliebigen Browser (z. B. Firefox, Internet Explorer, Safari, …) öffnen, die IP Adresse des Servers in die Adresszeile eingeben und an die Adresse einfach „/setup-owncloud.php“ anhängen. Zum Beispiel:

http://IP-ADRESSE/setup-owncloud.php

Die Seite müsste dann ungefähr so aussehen:

Bildschirmfoto 2013-10-02 um 15.50.13

Wenn nach dem Klick auf „Next“ eine Fehlermeldung ähnlich wie diese auftaucht „Can’t write to the current directory. Please fix this by giving the webserver user write access to the directory.“ dann hat der Webserver keine Schreibrechte. Das kann man einfach lösen indem man den Benutzer „www-data“ als Eigentümer des Verzeichnises ernennt.

sudo chown www-data:www-data /var/www

Wenn nun keine Fehlermeldungen mehr angezeigt werden sollte diese Seite erscheinen:

Bildschirmfoto 2013-10-02 um 16.13.10

Hier einfach „Next“ klicken.

Jetzt wird automatisch die neueste Version heruntergeladen und installiert.

Im nächsten Fenster müssen wir dann nur noch einen Benutzernamen und ein Passwort wählen.

Wenn man sich allerdings ein bisschen mit PHP/phpMyAdmin auskennt sollte man sich dort eine eigene Datenbank für Owncloud erstellen und die Daten unter „Fortgeschritten“ eingeben. Damit läuft es einfach viel flüssiger als mit SQLite.

Bildschirmfoto 2013-10-02 um 16.18.43

 

Damit ist die Installation auch schon beendet. Sinnvoll ist vielleicht noch wenn man unter „Apps“ die „Encryption“ Application aktiviert. Damit werden beim nächsten einloggen alle Dateien auf dem Server verschlüsselt. Wichtig zu wissen ist aber, dass wenn man sein Passwort vergisst alle Daten vernichtet sind!

Bildschirmfoto 2013-10-02 um 16.23.59

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.